Nützliches

Eine Konferenz – aber mal anders 

Letztens habe ich gehört, dass Konferenzen die Funktion von Gottesdiensten in der Geschäftswelt übernommen haben. Tatsächlich wird in beiden versucht, die Welt zu verstehen und zu ordnen. In beiden „Events“ treffen sich Gleichgesinnte, diskutieren über den Zustand der (Geschäfts-)Welt, versuchen diese festzuhalten und allgemeine Handlungsempfehlungen zu geben.

Sie merken sicher auch, dass derzeit eine Unmenge von Konferenzen, Fortbildungsseminaren und Webinaren angeboten wird. Und seitdem das Marketing Konferenzen als Marketinginstrument entdeckt hat, sind nur wenige bei deren Kernfunktion, Informationen zu vermitteln, geblieben. Die Meisten sind zu „Gottesdiensten“ geworden. Konferenzen werden entweder als alleinstehendes Marketinginstrument genutzt oder als zusätzliche Attraktion, um z.B. eine Messe zu vervollständigen. Dabei werden immer wieder hochkarätige Redner eingeladen, die mit ihrem Namen das Niveau und die Qualität der Konferenz sichern sollen (dabei muss qualitativ nicht gleichzeitig informativ heißen).

So ist es hier in Deutschland. Aber nicht in den osteuropäischen Ländern. Bekannte Redner und Marketing-Gurus sichern dort nicht die Qualität einer Konferenz. Sie sind eher eine Indikation, dass Sie einer Dauerwerbeschleife begegnen werden: Am Anfang und am Ende des Vortrags wird Werbung für eigene Dienstleistungen oder eigene Bücher gemacht und danach auch die Vorträge aufgebaut. Sie sind nur als Teaser für das weitere Angebot von Dienstleistungen oder Produkten gedacht. Das betrifft sehr stark Marketing-Konferenzen und ich bin immer wieder überrascht, dass Zuschauer sich freiwillig mehrere Stunden Werbung anhören und dafür noch bezahlen, aber anscheinend wird dieses Format vom Publikum akzeptiert.

Eine Konferenz fiel mir auf, die anders war, und ich möchte Ihnen empfehlen, sie auf YouTube anzuschauen. Dies ist keine bezahlte Werbung sondern eine aufrichtige Empfehlung. Die Konferenz war wie eine Brise frischer Luft. Es war erfrischend zu sehen, dass nicht alle diesen Selbstvermarktungsweg gehen und moderne Formate schaffen.

Die Konferenz, über die ich spreche, ist „Marketing Growth Stage“. Sie hat sich ein sehr trendiges Ziel gesetzt: „Geschäfts-wachstum“. Die Vorträge wurden von Experten aus Westeuropa (Repräsentanten von Google, HUBSPOT, Dropbox und Uber ) und Ost-Europa auf Englisch gehalten (was keine Selbstverständlichkeit ist). Von der Qualität und Ausführlichkeit ist die Veranstaltung mit anderen aus Westeuropa zu vergleichen, besonders interessant sind aber eben die lokalen Besonderheiten, die in den Vorträgen immer wieder thematisiert werden. Man bekommt einfach mehr Einblicke in die Geschäftsführung und das Geschäftswachstum von Ost- und Nordeuropa.  Ich muss anmerken, dass es eine sehr junge neue Veranstaltung ist und deswegen freut es mich umso mehr, dass auf den ukrainischen Markt neue moderne Formate kommen, die ich Ihnen empfehlen kann.

Also weg von der Dauerwerbeschleife, ab zu den Gottesdiensten!

Kommentar verfassen